Rückblick: Eröffnungsgottesdienst am 30.09.2018

„Sehnsucht ist unser Pfad zu Gott“

Eröffnung des neuen Studienjahres an der Theologischen Hochschule Ewersbach

Sollten Pastoren angesichts von weit verbreiteten Zweifeln heute nur noch vorsichtig von Gott reden? Mit dieser in einer aktuellen Diskussion geäußerten These eröffnete Pastorin Friederike Meißner (FeG Köln-Mülheim) ihre Predigt zum Festgottesdienst am 30. September. Vor den rund 400 Zuhörern im Kronberg-Forum vertrat sie die Ansicht, dass man Zweifel nicht wegreden, sondern die Menschen mit ihren Fragen ernstnehmen solle. Zugleich gelte es jedoch, die „Zweifel anzuzweifeln“. In diesem Sinne ermutigte sie die Studenten zum eigenen Forschen und Prüfen. „Was wahr ist, bleibt wahr, unabhängig von deinen Zweifeln.“ An der Paulusrede auf dem Areopag zeigte sie den Weg auf von einer zunächst unbestimmten Sehnsucht nach Gott hin zur Annahme des Evangeliums in Jesus Christus.

Zehn Studierende beendeten im Herbst ihren Bachelorstudiengang. Die feierliche Zeugnisüberreichung nahm Rektor Prof. Dr. Andreas Heiser vor. Die Themen der einzelnen Bachelorarbeiten wurden in Interviewform per Video eingespielt. Die Themen waren vielfältig und reichten vom Leid in den Klageliedern (AT) und den Begegnungen von Maria und Thomas mit dem Auferstandenen (NT) über die Ethik von Helmut Thielicke (Systematische Theologie) und moderne Lobpreismusik (Praktische Theologie) bis hin zum Weg vom Shintoismus zum christlichen Glauben in Japan (Missionswissenschaft).

„Wenn es nach mir gegangen wäre, stünde ich heute nicht hier!“ Mit diesen und anderen Worten gaben im Anschluss die Studienanfänger Einblicke darüber, wie sie die Führung Gottes nach Ewersbach erlebten. Zehn Studierende beginnen im ersten Semester, zwei weitere steigen ins dritte bzw. ins fünfte Semester ein. Willkommen geheißen wurden auch zwei „Kandidaten“, d.h. Absolventen anderer Ausbildungsstätten, die ein Jahr ein Ewersbach studieren werden, um danach in den Pastorendienst im Bund Freier evangelischer Gemeinden zu treten.

Durch den Gottesdienst führte Prof. Dr. Johannes Reimer. Grußworte überbrachten Bürgermeister Andreas Thomas für die politische Gemeinde Dietzhölztal, Gerd Krumm für den Dill-Westerwald-Kreis, Pastor Simon Birr für die FeG Ewersbach und Dr. Thomas Schmidt für die Allianz-Mission. Letzterer stellte auch die im vergangenen Jahr intensivierte Kooperation zwischen Mission und Hochschule im Programm „Mission Track“ vor.

An der Theologischen Hochschule Ewersbach studieren in diesem Semester 63 Studierende in Vollzeit sowie 32 Kontaktstudenten.

Prof. Dr. Julius Steinberg

Die Predigt von Pastorin Friederike Meißner (FeG Köln-Mühlheim):

Die Vorstellung der Erstsemester, Quereinsteiger und Kandidaten: