Ausschreibung: Professur für Pädagogik / Erziehungswissenschaften in Teilzeit

Die Theologische Hochschule Ewersbach (THE) ist eine staatlich anerkannte Hochschule für angewandte Wissenschaften und als solche Ausbildungsstätte des Bundes Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR (BFeG) für Pastorinnen und Pastoren, Missionarinnen und Missionare sowie Gemeindereferentinnen und -referenten.

An der Hochschule ist zum Wintersemester 2019 / 2020 eine

Professur für Pädagogik / Erziehungswissenschaften

in Teilzeit (50% + [§ 61,8 HHG])

zu besetzen.

Die Professur soll das pädagogische Profil der THE erweitern und schärfen. Der Stelleninhaber bzw. die Stelleninhaberin hat das Fachgebiet in seiner ganzen Breite in Lehre und Forschung zu vertreten und als Bezugswissenschaft zur Evangelischen Theologie zu etablieren.

Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen (§ 62 HHG) sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, die Befähigung zu wissenschaftlichem Arbeiten, nachgewiesen durch die Qualität einer Promotion in Pädagogik / Erziehungswissenschaften, sowie die pädagogische Eignung.

Darüber hinaus werden wissenschaftliche Leistungen oder besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen, vorausgesetzt.

Ein interdisziplinärer Forschungsansatz, der insbesondere anschlussfähig ist an die theologischen Diskurse, ist erwünscht, ebenso wie Erfahrungen in Wissenschaftsorganisation, Projekt- und Tagungsmanagement und in der Einwerbung von Drittmitteln.

Die Bewerberin bzw. der Bewerber sollte Mitglied einer christlichen Kirche, Gemeinde oder Gemeinschaft sein und sich mit dem Leitbild der THE identifizieren. Die Einstellung erfolgt in Anlehnung an Richtlinien zur Einstellung von Pastorinnen und Pastoren im BFeG.

Die Stelle ist zunächst auf acht Jahre befristet. Die Besoldung erfolgt nach den Gehaltsrichtlinien des BFeG.

Die THE fordert ausdrücklich auch Wissenschaftlerinnen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 31. Oktober 2018 an den Rektor der THE, Prof. Dr. Andreas Heiser, Jahnstraße 49–53, 35716 Ewersbach.

Spiritualität im Theologiestudium

„Das Theologiestudium ist gefährlich für den Glauben“, hört man gelegentlich von besorgten Christen. Dieses Buch zeigt erstmalig, welchen Stellenwert und welche Prägung das Phänomen Spiritualität im theologischen Studium in unterschiedlichen evangelischen (Frei-)Kirchen und Gemeinschaften besitzt. Untersucht wird das Verhältnis von Frömmigkeit und Theologiestudium im Kontext evangelisch-methodistischer, baptistischer, frei-evangelischer, selbstständig evangelisch-lutherischer und evangelisch-landeskirchlicher Tradition.

Personal piety and academic theology? A survey of seminaries and public universities training prospective clergy for Protestant denominations in Germany, including Baptist, confessional and mainstream Lutheran, Methodist, and Reformed churches.

Mit Beiträgen der Herausgeber sowie von Christoph Barnbrock, Achim Härtner, Wolfgang E. Heinrichs, Sabine Hermisson, Markus Iff, Ingo Scharwächter, Michael Schröder und Volker Spangenberg.

ISBN 978-3-8469-0292-9

Edition Ruprecht

 

„Hauptsache der Sound stimmt“…

 

Unter dem Titel „Hauptsache der Sound stimmt“ führt die Gesellschaft für Freikirchliche Theologie und Publizistik ihr diesjähriges Symposium in Zusammenarbeit mit unserer Hochschule vom 9. bis 11. November durch. Zu Fragestellungen hinsichtlich Gemeinde im Spannungsfeld von Attraktivität und Konfessionalität werden Rednerinnen und Redner unterschiedlicher Hochschule referieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Musik und Theologie als Thema des neuen „Theologischen Gesprächs“

„Wer dieses Theologische Gespräch verpasst, hat etwas verpasst“, sagt Hartmut Stiegler, Pastor in Celle. Denn in dieser Ausgabe steht die Verknüpfung von Musik und Theologie im Mittelpunkt.

Pastor Stiegler spricht eine unbedingte Lese-Empfehlung an die neuste Ausgabe der Zeitschrift aus, die von Professoren unserer Hochschule und Professoren der Theologischen Hochschule Elstal herausgegeben wird.

 

Umfrage zum Thema „Theologische Ausbildung“

Wenn du Schüler/in bist, und dieses oder nächstes Jahr deinen Schulabschluss machst, bist du bei unserer Umfrage genau richtig. Denn wir möchten gerne von dir erfahren, was du zum Thema „theologischeAusbildung“ denkst. Unter allen Teilnehmern verlosen wir 7 Amazon-Gutscheine im Wert von 1x 50 Euro und 6x 25 Euro. Alternativ kannst du natürlich auch direkt beim BUJU 2018 // das bin ICH zu unserem Hochschulstand kommen und dort die Umfrage machen und mit uns ins Gespräch kommen. 

Hier geht’s zur Umfrage.

Hochschulerkundungstag am 3. Mai 2018

Du interessierst Dich für ein Theologiestudium? Dann laden wir Dich herzlich ein zu unserem Hochschulerkundungstag am 3. Mai 2018!

Das erwartet Dich:

08.30–08.50 Uhr
Begrüßung (Rektor Prof. Dr. Andreas Heiser)

08.55–09.40 Uhr
Vorlesung: Gemeindepädagogik (Hochschuldozent Wolfgang Theis)

10.00–10.45 Uhr
Vorlesung: Evangelistik (Prof. Dr. Johannes Reimer)

10.55–11.40 Uhr
Vorlesung: Einleitung Altes Testament (Prof. Dr. Julius Steinberg)

11.45–12.30 Uhr
Campus-Andacht

12.30–12.45 Uhr
Informationen über Studienförderung, Raum für Rückfragen (Prof. Dr. Andreas Heiser)

Kleine Snacks und Getränke sind in den Pausen im Foyer zu erwerben.

Anmeldung bis 30. April 2018 bei: sabine.stoll@the.feg.de

 

Bucherscheinung: Gemeinde in der Stadt

Wie Städte mit dem Evangelium zu erreichen sind, steht im Mittelpunkt einer neuen Publikation von Johannes Reimer, unserem Professor für Missionswissenschaften. Dafür untersucht er in seinem Buch die städtische Alltagsstruktur, beschreibt Motivation und Sehnsüchte der Menschen und stellt eine fundierte Strategie für effektiven Gemeindebau in der Stadt vor.

Erschienen im Brendow Verlag.

Die Internetpraesenz der Theologischen Hochschule Ewersbach